10 Jahre Twitter // seit 4 Jahren bin ich dabei

Twitter feierte vor kurzem seinem 10. Geburtstag. Das ich Twitter mittlerweile  intensiver als Facebook nutze ist dir sicherlich aufgefallen.

Unlängst wurde ich gefragt was das überhaupt ist und das Twittern doch so kompliziert ist. Nein. Ist es meiner Meinung nach nicht. Grund genug für einen kleinen Blogpost zum Thema:

Warum Twitter @dermikemeier 😉

Was ist Twitter

  • Twitter ist ein Microblogging Dienst
  • In der kürze liegt die Würze, 140 Zeichen pro Nachricht stehen zur Verfügung. Daher gilt: Bring es auf den Punkt – ohne viel gesülze.
  • 140 Zeichen Textnachrichten – eine SMS ans / ins Internet
  • ein soziales Netzwerk
  • ein mögliches Onlinetagebuch
  • möglicherweise eine Blase 🙂

Wer nutzt Twitter

Twitter steht nach der Anmeldung für jeden kostenlos zur Verfügung. Die Plattform wird von allen möglichen Personen aus den verschiedensten Bereichen genutzt.

  • Stars und Sternchen
  • UnternehmerInnen
  • BloggerInnen
  • Nerds
  • Journalisten

Was gibt es da zu lesen?

you get what you follow.

Ganz einfach: easy use. Kurz gesagt, du kannst nur das lesen was du in deine Timeline lässt.

Du kannst nur tweets lesen die direkten Bezug mit deiner Timeline haben. Also Tweets von Personen denen du folgst. Wenn das Blödsinn ist solltest du dir über deine Timeline Gedanken machen und gegebenenfalls ausmisten.

Achtung: An Formel 1 Rennwochenenden kann es vorkommen das meine F1 Tweets deine Timeline überschwemmen 🙂

Tweets mit gewissen # kann man (vorübergehend) stummschalten. Hier findest du eine Anleitung. Bevor du mir erfolgst weil ich zu F1 lastig schreibe, schalte meine F1 Tweets lieber stumm. 🙂

Hier noch ein paar Begriffe

  • Follower: Leute die deine Tweets abonniert haben, sie folgen dir in der Twitterria
  • Hashtag: Kennzeichnung von Wörtern. Damit schaffst du eine Vernetzung mit anderen gleichgesinnten.
  • Timeline: Das was du lesen kannst auf Twitter.
  • Retweet: Damit kannst du einen Tweet direkt mit deiner Timeline teilen.
  • Favoriten: Mit den Herzchen zeigst du das dir der Tweet gefällt, du zustimmst bzw. du die Meinung unterstützt

(Mein) Nutzen von Twitter

Seit 23. Juni 2012 bin ich Teil der Twitteria. Zu Beginn musste ich viel über mentions, tweets, hashtags lehrnen. Mittlerweile will ich nicht mehr ohne Twitter im #Neuland sein.

Das war übrigens mein erster Tweet:

Hier kannst du dir deinen ersten Tweet anzeigen lassen.

Meine Tweets sind eine bunte Mischung aus:

  • Feuerwehr
  • Brandschutz
  • Sicherheit
  • Motorsport
  • Spaß
  • Leben
  • Privates
  • Menschen
  • Pendler
  • Technik
  • Bildbearbeitung / digitale Kunst

Die wenigsten meiner Follower kenne ich (leider noch nicht) persönlich. Über die  #urgeheim Connection habe ich einige tolle Leute aus meiner Umgebung kennenlernen dürfen. Twitter verbindet.

Nachrichten lese ich kaum, vielmehr folge ich Trends auf Twitter bzw. lese gezielte Newsartikel wenn  sie in meiner Timeline auftauchen. Meistens ist dieses schneller als ein Newsfeed einer Redaktion. Wird ein Thema nicht auf Twitter be- bzw. zerredet ist es eigentlich nicht wichtig. Das ist meine Erfahrung. Damit lebe ich ganz gut und bin dennoch gut informiert. Ohne Radio- Online- bzw. Fernsehnachrichten.

Interessant und teilweise lustig finde ich zu aktuellen Ereignissen twittern. Sei es nun Fernsehsendungen (z.B.  #Vorstadtweiber oder #Liebesgschichten) oder (Sport) Ereignisse. Dies ist eine perfekte Möglichkeit seinen Twitterhorizont zu erweitern.

Aktuelle Daten über die  Twitternutzung in .at findest du hier.

Danke fürs lesen.

have a nice day
@dermikemeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*