Gastkommentar vom 16.07.2013

Wieder ist eine Woche vorbei, willkommen zurück. Das Wetter ist herrlich und meine Stimmung auch. Hier ist meine Woche:


Amazon AutoRip und CloudPlayer

Da ich das letzte Point Whitmark Hörspiel (Folge 31 – Das Kabinett) im Handel nicht bekommen habe, bestellte ich es als CD bei Amazon. Dabei bin ich auf die Funktion AutoRip gestoßen, womit man nach getätigtem Kauf das Hörspiel gleich im .mp3 Format herunterladen kann. Sehr praktisch, wie ich finde.

Die dazu passenden Diskussionen in den jeweiligen Amazon Foren sind teils belustigend, teils bedenklich. Ich würde jetzt nicht unbedingt für AutoRip extra bezahlen, aber wenn es schon gratis angeboten wird, werde ich es auch nützen. Ich kaufe nur sehr selten reine mp3s, dies ist genau genommen nur der Fall, wenn keine CD angeboten wird. Vielleicht noch bei Artikeln aus den USA (oder anderen fernen Ländern), wo mir das physische Medium keinen besonderen Mehrwert bieten würde. In dieser Hinsicht bin ich sehr altmodisch. Ich habe am liebsten den Artikel zum Angreifen vor mir. Auch wenn ich dann viele dann sowieso auf den Computer (oder meist mp3-Player) kopiere. Da ist es schon praktisch, wenn ich mir das erspare. Auch kann ich (wie in meinem Fall mit dem Point Whitmark Hörspiel) den gewünschten Artikel schon hören, während er noch auf dem Postweg unterwegs ist.

AutoRip führte mich dann zum Amazon CloudPlayer. Dort können alle seit 1999 gekauften CDs, LPs und Kassetten, die die AutoRip Funktion unterstützen, gefunden werden. Achja, von der Meldung, man könne nur noch 250 Songs hochladen, nicht verunsichern lassen. Diese Angabe bezieht sich nur auf mp3s, die man selber hochlädt, nicht auf gekaufte.

Im CloudPlayer befinden sich natürlich auch alle bei Amazon gekauften mp3s und dies führt mich sogleich zum nächsten Thema.

Proll Out Soundtrack von Florian Linckus

prollout_soundtrackBei Proll Out handelt es sich um einen Animationsfilm, den Thomas Zeug (fast) im Alleingang erschaffen hat. Hauptdarsteller sind die beiden Außerirdischen Quiqueck und Hämat, die mit ihrem Raumschiff, der QSS Bulldock, durchs Weltall reisen.

Seit ich 2008 den ersten Teaser zu Proll Out gesehen habe, verfolge ich dieses Projekt. Am 21. März feierte der Film im Royal Filmpalast in München Premiere. Ich wäre damals ja gerne hingefahren (eher geflogen), aber leider war (und ist) mir das nicht möglich.

Schon seit Anfang April kann man den Soundtrack zu Proll Out als mp3-Download erwerben. Letzte Woche habe ich es endlich geschafft, mir dieses sehr gute Stück Musik von Florian Linckus bei Amazon zu kaufen. Es sind insgesamt 14 Songs, welche auch einzeln gekauft werden können. Was soll ich viel darüber schreiben, außer: Großartig! Stimmt richtig auf den Film ein und ich hoffe, dass ich diesen bald auf BluRay genießen kann.

Die Homepage zu Proll Out bietet einiges an Bildern, Making ofs und Specials zum Film (unter Promo), listet aber auch die kommenden Vorführungstermine auf. Falls ihr die Möglichkeit habt, den Film im Kino zu sehen, unbedingt wahrnehmen.

Link zum Soundtrack auf Amazon:
http://www.amazon.de/Proll-Out/dp/B00BXO2AR8/ref=sr_shvl_album_1?ie=UTF8&qid=1373969972&sr=301-1

Homepage des Komponisten Florian Linckus:
www.florianlinckus.de

Proll Out Homepage:
www.proll-out.de

Homepage von Thomas Zeug:
www.filmzeugs.de

YouTube Kanal von Thomas Zeug:
http://www.youtube.com/Jumperman

Heute klappt es ja wunderbar mit den Übergängen, denn auch der nächste Film stammt von Thomas Zeug. Die Musik übrigens auch von Florian Linckus.

Rollygeddon

Rollygeddon_coverEin riesiger Asteroid steuert auf die Erde zu und es liegt ganz alleine an Rollygeddon, die Menschheit zu retten und den Asteroiden zu zerstören.

Soviel zur Story. 23 Monate lang hat Thomas Zeug an diesem Animationsfilm gearbeitet, bis er 2007 fertig war. Durch diesen Film wurde ich auf die Projekte von Thomas Zeug erst aufmerksam. Er dauert 31 Minuten und kann auf der offiziellen Homepage heruntergeladen, auf YouTube angesehen, aber auch auf DVD erworben werden. Ich habe mir damals, nachdem ich mir den Film vorher heruntergeladen hatte, auch auf DVD gekauft, so gut hat er mir gefallen. Selbst meine Frau hat damals mit geschaut. Nachdem ich mir die Musik zum Nachfolgeprojekt Proll Out angehört habe und auf den Film selbst noch warte, habe ich mir zur Einstimmung wieder mal Rollygeddon aungesehen.

Rollygeddon Homepage:
www.rollygeddon.de

Rollygeddon auf YouTube (auf 3 Abschnitte aufgeteilt):
http://www.youtube.com/watch?v=_aJJhzGfebw
http://www.youtube.com/watch?v=hpa9qS6_U-8
http://www.youtube.com/watch?v=qF0HleBWIEk

Boston Celtics – Brooklyn Nets Trade

hello_brooklynEs traf mich wie eine Keule, Kevin Garnett und Paul Pierce wurden zu den Brooklyn Nets getraded!

Ich weiß, Jason Terry und DJ White waren auch im Paket dabei, für das 5 Spieler und 3 Erstrunden-Picks zu den Boston Celtics wechselten.

Ich hatte zwar von Gerüchten gehört, dass Garnett und Pierce gemeinsam mit dem Trainer, Doc Rivers zu den Clippers nach Los Angeles wechseln, aber nie daran gedacht, dass sie wirklich Boston verlassen. Schließlich spielte Pierce schon seit Beginn seiner NBA Karriere 1998 bei den Celtics, war eigentlich das Gesicht dieser Mannschaft! Außerdem gab es Gerüchte, beide wollten in spätestens zwei Jahren gemeinsam in Rente gehen. Natürlich sind sie nicht mehr die Jüngsten und ihre Leistungen haben ein wenig nachgelassen, aber muss man mit einem Spieler, der so viel für das Team getan hat, so umgehen, Danny Ainge?

Ich finde nicht und so schwer es mir fällt, aber auch ich werde das Team wechseln. Hello Brooklyn!

Boston Celtics Homepage:
www.bostonceltics.com
Brooklyn Nets Homepage:
www.brooklynnets.com

1 Antwort

  1. 23. März 2014

    […] habe bereits letztes Jahr in einem Gastkommentar diesen Film erwähnt, ebenfalls, wie sehr ich mich darauf freue, ihn (auf Blu Ray) zu sehen. Auf BR […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*